MALEREI FOTOGRAFIE INSTALLATION DESIGN-RECYCLING FRÄNKISCHE VÖGEL
HOME AUSSTELLUNGEN KURSE VITA
IMPRESSUM

 

 

201  
 

Kulur im Küntlerhaus KUNSTRAU

Kultur tler   hausKUNSTRAUM

Kultur im Künstlerhaus KUNSTRAUM, Heidenbergstr. 8, 91126 Kammerstein

Atelier&Galerie Reservierung unter uschi.heubeck@web.de oder 0151/4632 4784 - Karten bitte vorher abholen


Trotzen Sie dem  Alltag und erleben Sie ein paar schöne Stunden. Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie die Atelieratmosphäre.

   
2018

Das Programm für das erste Halbjahr 2018 ist fertig.

 

Freuen Sie sich auf:

 

 

ChrisB.

 

Freitag, 16.03.2018  Beginn 19:00 Uhr   Eintritt 15,-

 

                                                                                                       

Der Blues hat einen neuen Vornamen:

Chris B. hinter ihm steht der Sänger und Pianist Christian Jung

Als Sideman von Karen Carroll, Sydney Ellis, Jeanne Carroll und Debra Harris spielte er auf Festivals in ganz Europa und hat sich in der Bluesszene einen Namen gemacht.

In der Region kennt man ihn als Pianist der Formation Alligators of Swing, bei denen er seit 15 Jahren die Tasten bearbeitet.

Chris B. spielt eigene Stücke, die vom Blues inspiriert sind. Anleihen aus Jazz, Boogie Woogie und Soul erzeugen einen spannenden Genre mix, der sich gewaschen hat: Kraftvoller Gesang, swingender Groove, treibendes Boogie Klavier.

Musik mit Emotionen, die vom Hocker reißt

 

 

 

 

Wulli Wullschläger & Sonja Tonn "Eine geballte Ladung an Power & Gefühl"

Donnerstag, 29.03.2018 Beginn 19:00 Uhr   Eintritt  15,-

Zwei Stimmen, eine Gitarre – Zwei Herzen im gleichen Rhythmus - Ihr Programmtitel beschreibt genau das, was die beiden ausmacht und was ganz deutlich zu spüren ist - eine wahnsinnige Kraft, unglaubliches Gefühl mit ungebremster Leidenschaft und einer gehörigen Portion Witz & Charme.

Ihr Programm ist immer eine Mischung aus eigenen Songs, aus ausgewählten Covern, aus Geschichten zum Lachen und zum Weinen. Es gibt kein vorgefertigtes Programm, nie eine 0815-Show, sondern immer „nur“ mindestens 100 % Wulli & Sonja und dem Anspruch, erst dann mit

 

 

 

 

 

 

"Romantischer Klangzauber"

Rainer Bartke, Violoncello und Ludwig Frank, Klavier

 

Freitag, 6.04. 2018  Beginn 19:00 Uhr  Eintritt 18,-

 

 

 

                                                                     

 

Rainer Bartke legte sein Konzertexamen nach Studien an den Musikhochschulen Hannover und Düsseldorf ab. Er wirkte als Cellist in Mainz und viele Jahre an der Staatsphilharmonie Nürnberg u. a. mit Auftritten im In- und Ausland. Daneben war er Mitglied im Nürnberger Bachorchester und im Salonensemble Ferenc Babári. Auch der "Alten Musik" und der Historischen Aufführungspraxis mit dem Barockvioloncello gilt sein Interesse. Eine rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führen ihn besonders durch Bayern. Zudem ist er ein gesuchter Pädagoge.

 

 

Ludwig Frank studierte am ehem. "Nürnberger Meistersingerkonservatorium" und an der Musikhochschule München Schulmusik, Klavier, Violine und Kammermusik.

Meisterkurse beim "Janácek-Quartett" in Brünn/Tsch. (als Stipendiat des DAAD) und beim "Beaux-Arts-Trio" in Freiburg/i.Br. Es folgten ca. 20 Jahre lang Konzerte mit dem "Regensburger Klaviertrio" im In- und Europ. Ausland sowie Auftritte mit Mitgliedern der Staatsphilharmonie München, dem Münchner Rundfunkorchester, der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie den Nürnberger Symphoniker. Rundfunk- und CD-Aufnahmen sowie eine Aufzeichnung beim Tschechischen Fernsehen erfolgten mit dem Klaviertrio. Er ist auch ein gefragter Liedbegleiter.

Als Gymnasiallehrer und Fachbetreuer für Musik wirkte er an der Ev. Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg.

 

 

Sie hören Werke von G. Fauré, R. Schumann, C. Saint-Saens, F. Chopin und A. Dvorák.

 

 

„Für Sie nur das Beste“

Mea von Fauch und Sandra Ruß

 

 

!!! NUR im KUNSTRAUM und einmalig !!!

 

Freitag, 13.04.2018  Beginn 19:00 Uhr  Eintritt 15,-

                                                                                                                          

 

Na endlich! Nach langer Pause haben sich die beiden total unterschiedlichen aber bestens aufeinander eingespielten Damen entschieden, die besten Stücke aus ihrer langjährigen Zusammenarbeit noch einmal aufleben zu lassen. Wortgewaltige, nicht immer ernst gemeinteTexte von Friedrich Holländer, Otto Reuter, Georg Kreisler und Anderen, Meas ureigene Art und Sandras virtuoses Akkordeon-Spiel garantieren einen unterhaltsamen Abend - deshalb kommen, Freunde mitbringen, Spaß haben!

 

 

 

 

 

„Sounds of Latin“                        !!NEUE BESETZUNG!!

Heike Friedrich, Gesang und Percussion  Roland Kühleisen, Gitarre  und Zoran Vasic, Gitarre und Piano 

 

Freitag, 20.04.2017  Beginn 19:00 Uhr   Eintritt 15,-

 

                                                                                                                            

                           

 Ein musikalisches Feuerwerk an Rhythmik und Harmonien.

Das vielseitige Musikprogramm umfasst populäre Musik aus Ländern Lateinamerikas in den Stilrichtungen Son, ChaChaCha, Bolero, Guaguanco, Bossa, Samba und Latin Jazz. Angereichert mit Gitarrenkunst der feurigen Zigeunerrhythmen Django Reinhards.

 

Heike Friedrich begleitet ihren mehrsprachigen Gesang stilsicher mit charakteristischen afrokubanischen und lateinamerikanischen Rhythmen auf klassischer Latin Percussion. Ihre Stimme geht unter die Haut.

 

Roland Kühleissen verfügt als Gitarrist und Bassist über langjährige Bühnenerfahrung. Zusammen mit Heike Friedrich bildet er das musikalische Fundament der Band. Mit seinem unverwechselbaren gefühlvollen Ton an der Gitarre sorgt er für Atmosphäre und Tiefe. 

 

Zoran Vasic spielt seit einigen Jahren regelmäßig im Team von „S.o.L.“. Als Multiinstrumentalist ist er ein gefragter Musiker. Mit seinem Talent und seiner großen Spielfreude begeistert er regelmäßig nicht nur sein Publikum sondern auch seine Mitmusiker. Virtuos, sowohl an der Gitarre als auch am Piano.

 

 

 

 

Parcel of Rogues

Anne Adler , Fiddle und Horst Schroll, Gitarre und Gesang

 

Freitag, 27.04. 2018  Beginn 19:00 Uhr  Eintritt 15,-

                                                                                                                                                                             

                                                                                                                                                                   

                                                                                                                                                                             

 

Das Irish Folk Duo „Parcel of Rogues“ besteht aus Anne Adler an der Fiddle und dem Gitarristen und Sänger Horst Schroll.

„Parcel of Rogues“ entführen ihr Publikum ins schottische Hochland und auf die grüne Insel.

Das Duo präsentiert Balladen, dynamische Songs und Tunes mit Spontaneität und musikalischem Feingefühl.

 

Original Irische Musik aus dem Herzen

 

 

 

 

 

Sylvia's Circle

Sylvia Reinel-Engels , Thilo Opaterny, Jens Reimann, Dimitrios Mekras

 

Freitag, 04.05.2018   19:00 Uhr  Eintritt 15,-

 

 

                                                                                                                              

 

...auch bekannt aus den Bues Monday's im Stern in Schwabach

Die Schwabacher Sängerin und Malerin Sylvia H. Reinel-Engels steht nach acht Jahren wieder auf der Bühne. In wechselnden Formationen und Solo-Auftritten im deutschen Raum, trat sie unter anderem in St. Petersburg, Ungarn, Griechenland und 2014 zusammen mit "Steamboat-Willie" in New Orleans, Louisiana auf.

 

Mit dabei ist Thilo Opaterny (voc, git). Musiker seit vierzig Jahren.

Jens Reimann (harp, voc, perc, git), bereits seit frühester Jungend Musiker der Blues Harp hängen blieb.

Dimitrios Mekras (git, voc): Unser jüngstes Band-Mitglied erlernte das Gitarrespiel autodidaktisch, hatte Unterricht bei Alois Petermichel und bei André Langer und ist bereits in seinen jungen Jahren ein hervorragender Gitarrist.

Freuen Sie sich auf Blues, Country, Folk, französische Chansons, spanische Balladen, Oldies...

 

 

 

 

Muddy What?  

Ina Spang, Fabian Spang, Michi Lang & Hubert Hofherr

 

Freitag, 18.05. 2018  19:00  Uhr  Eintritt  15,-

 

 

                                                                                                                               

 

Was ihre Konzerte so besonders macht? Es ist dieses traumwandlerische Zusammenspiel zwischen dem Geschwisterpaar Ina und Fabian an Gitarre, Mandoline und Gesang. Michi am Bass und Hubert mit unglaublichem Gefühl an der "Mundharmonika". Egal, ob Blues-Traditional, Bluesrock mit Funk-Färbung oder inger/Songwriter-Ballade – auf der Bühne findet keine Leistungsschau statt, sondern atmosphärisch-dichtes Musizieren. Ihr einzigartiger Sound entfaltet seine Wirkung zwischen den Tönen, in den Pausen, im Nachklang.
Apropos Klang: Viele Gitarren von MUDDY WHAT? sind Einzelanfertigungen, in der hauseigenen Werkstatt hergestellt. Inas neuestes Modell ist sogar selbst designt. Man hört die Liebe zum Detail in jedem Moment. Nicht nur beim Interpretieren und Umdeuten von Blues- und Rockstandards, sondern auch bei ihren Eigenkompositionen. Dabei zerfließen die Grenzen zwischen altem und neuem Material. Was zeigt: Das schicke Retro-Etikett wird dem Blues nicht gerecht. Diese Musik ist und bleibt zeitlos.
Genug der Worte, auf zum nächsten Gig von MUDDY WHAT?!

 

 

 

    

"Oboe Virtuos"

Birgit Heller-Meisenburg Oboe und Ludwig Frank Klavier

 

 

Freitag, 25.05.2018

                                                                                                               

 

Birgit Heller-Meisenburg studierte an der Musikhochschule Freiburg/i.Br. bei H. Holliger (Konzertdiplom) und u.a. am Salzburger "Mozarteum". Ihr besonderes Interesse gilt der Aufführungspraxis "Alter Musik" (Studien bei N. Harnoncourt) und der Barockoboe (Studien an der "Hochschule für Musik und darstellende Kunst" Wien).

Sie begleitet Lehraufträge an der "Hochschule für evang. Kirchenmusik" Bayreuth und an der Musikhochschule Nürnberg. Mitwirkung beim "Concilium Musicum" Wien, der "Wiener Akademie", der "Salzburger Hofmusik" u. a. Intensive Kammermusiktätigkeit mit dem "Ensemble ALLEGRA" Nürnberg. Sie ist Gründungsmitglied der "Neuen Nürnberger Ratsmusik". In der Oboenschule "Accelerando" stellt sie ein neuartiges pädag. Konzept für junge Oboisten im Grundschulalter vor. Als Solo- und Kammermusikerin tritt sie mit großem Erfolg in Europa, USA und Afrika auf. Rundfunk- und CD-Aufnahmen.

 

 

Ludwig Frank studierte am ehem. "Nürnberger Meistersingerkonservatorium" und an der Musikhochschule München Schulmusik, Klavier, Violine und Kammermusik.

Meisterkurse beim "Janácek-Quartett" in Brünn/Tsch. (als Stipendiat des DAAD) und beim "Beaux-Arts-Trio" in Freiburg/i.Br. Es folgten ca. 20 Jahre lang Konzerte mit dem "Regensburger Klaviertrio" im In- und Europ. Ausland sowie Auftritte mit Mitgliedern der Staatsphilharmonie München, dem Münchner Rundfunkorchester, der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie den Nürnberger Symphoniker. Rundfunk- und CD-Aufnahmen sowie eine Aufzeichnung beim Tschechischen Fernsehen erfolgten mit dem Klaviertrio. Er ist auch ein gefragter Liedbegleiter.

Als Gymnasiallehrer und Fachbetreuer für Musik wirkte er an der Ev. Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg.

    

       

Sie erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Mozart, Schumann, Poulenc und Kalliwoda - temperamentvoll und einfühlsam dargeboten...

 

 

 

 

"PIANOFORTE - VORWIEGEND KLASSISCH"

Ludwig Frank Klavier

 

Freitag, 1.Juni 2018  Beginn 19:00 Uhr  Eintritt 18,-

 

                                                                                                             

 

Ludwig Frank studierte am ehem. "Nürnberger Meistersingerkonservatorium" und an der Musikhochschule München Schulmusik, Klavier, Violine und Kammermusik.

Meisterkurse beim "Janácek-Quartett" in Brünn/Tsch. (als Stipendiat des DAAD) und beim "Beaux-Arts-Trio" in Freiburg/i.Br. Es folgten ca. 20 Jahre lang Konzerte mit dem "Regensburger Klaviertrio" im In- und europ. Ausland sowie Auftritte mit Mitgliedern der Staatsphilharmonie München, dem Münchner Rundfunkorchester, der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie den Nürnberger Symphoniker. Rundfunk- und CD-Aufnahmen sowie eine Aufzeichnung beim Tschechischen Fernsehen erfolgten mit dem Klaviertrio. Er ist auch ein gefragter Liedbegleiter.

Als Gymnasiallehrer und Fachbetreuer für Musik wirkte er an der Evang. Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg.

 

Freuen Sie sich auf Bekanntes und Unbekanntes aus Klassik, Romantik und der Moderne! Auch "Jazziges" wird im Programm sein...

 

 

 

"ROMANTISCHE VIOLA"

Christian Heller Viola und Ludwig Frank Klavier

 

Freitag, 8.Juni 2018  Beginn 19:00 Uhr  Eintritt 18,-

 

 

                                                                                                               

 

Christian Heller schloss sein Studium an der Musikhochschule Freiburg/i.Br. und am Salzburger "Mozarteum" mit dem Konzertexamen ab. Es folgten ein Dirigierstudium bei M. Gielen sowie das Studium "Alter Musik" bei N. Harnoncourt.

 

Er ist langjähriges Mitglied der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie der "Neuen Nürnberger Ratsmusik". Pädagogisch wirkt er als Lehrbeauftragter für Violine, Viola und Kammermusik an der UNI Erlangen-Nürnberg. Derzeit ist er auch als Künstlerischer Geschäftsführer der Nürnberger Staatsphilharmonie sowie des "Orchesterfördervereins" tätig.

Rundfunk- und CD-Aufnahmen u.a. mit dem "Ensemble ALLEGRA", dem Kammerorchester "Wiener Akademie" und dem "Concilium Musicum" Wien. Er ist Mitglied der "Neuen Nürnberger Ratsmusik". Konzerte führten ihn durch Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

 

Ludwig Frank studierte am ehem. "Nürnberger Meistersingerkonservatorium" und an der Musikhochschule München Schulmusik, Klavier, Violine und Kammermusik.

Meisterkurse beim "Janácek-Quartett" in Brünn/Tsch. (als Stipendiat des DAAD) und beim "Beaux-Arts-Trio" in Freiburg/i.Br. Es folgten ca. 20 Jahre lang Konzerte mit dem "Regensburger Klaviertrio" im In- und europ. Ausland sowie Auftritte mit Mitgliedern der Staatsphilharmonie München, dem Münchner Rundfunkorchester, der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie den Nürnberger Symphoniker. Rundfunk- und CD-Aufnahmen sowie eine Aufzeichnung beim Tschechischen Fernsehen erfolgten mit dem Klaviertrio. Er ist auch ein gefragter Liedbegleiter.

Als Gymnasiallehrer und Fachbetreuer für Musik wirkte er an der Evang. Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg.

 

Die Werke des Abends stammen, wie schon der Titel verrät, vorwiegend von Komponisten der Romantik wie Schumann, Brahms, Dvorák oder von Kreisler. Ein Klangzauber, wie er nur der samtig dunkel gefärbten Viola eigen ist, erwartet Sie...

 

 

  Reservierung unter 0151 4632 4784 oder uschi.heubeck@web.de